• das ist bild 1

    «Wellness für Ihre Füsse»

Wir unterstützen Sie

Schuheinlagen verändern die statische oder dynamische Belastung des Fusses. Sie stützen, führen und aktivieren den Fuss und wirken dämpfend, korrigierend und bettend auf verschiedenen Stufen (Fussdeformationen, chronischen Fehlstellungen, reduziert muskuläre Dysbalancen, etc.). Zudem entlasten sie schmerzhafte Stellen, indem sie den Druck auf umliegende, beschwerdenfreie Bereiche verteilen oder gezielt einzelne Muskeln aktivieren. Der therapeutische Erfolg von Einlagen hängt auch von den dazu getragenen Schuhen ab. Die orthopädische Funktion des Schuhs wird durch die Funktion der Einlage ergänzt und sollte eine Einheit bilden. 

Unsere Dienstleistungen

Individuelle Beratung durch unsere qualifizierten, langjährigen Mitarbeitenden. Produktion von Einlagen nach Mass und Ihren Bedürfnissen. Mit Hilfe unserer Schuhberatung finden Sie das geeignete Modell. 

Produkte

  • Individuell gefertigte Schuheinlagen
  • Ortho‐Stabilschuhe
  • Schuhe für lose Einlagen
  • Therapie‐Schuhe
  • Diabetiker Schuhe
  • Bequem‐ Comfort‐Schuhe für Beruf und Freizeit 
    • Sandalen nach Mass
    • FlipFlop nach Mass
    • Gesundheitsfinken nach Mass
    • Hallux-Sandalen nach Mass

Deformitäten

  • Senkfuss
  • Plattfuss
  • Spitzfuss
  • Spreizfuss
  • Knick‐ Senkfuss
  • kindlicher Knick‐Senkfuss
  • Knick‐Plattfuss
  • Hohlfuss
  • Ballen‐Hohlfuss
  • Klumpfuss
  • Pes adductus mit Einwärtsgang
  • Hackenfuss
  • Hallux valgus / rigidus
  • Haglund‐Ferse
  • Fersensporn
  • Os tibiale externum
  • Os naviculare cornutum
  • Faszitis plantaris
  • Insertionstendinose der Plantaraponeurose
  • Exostosen an der Planta pedis und am Fussrand
  • Morbus Ledderhose
  • Arthrosen der Fussgelenke
  • Missbildungen und Defekte am Fuss
  • Fusslängen‐ und Fussweiten‐Differenzen
  • Teilamputationen am Fuss
  • statisch bedingte Beschwerden an Knie und /oder Unterschenkel als Folge von Fussdeformitäten
  • statische und dynamische Fehlstellungen der unteren Extremität und der Wirbelsäule.

Mit orthopädischen Schuheinlagen werden Fehlstellungen des Fusses korrigiert. Dadurch werden Überlastungen oder Beschwerden an Füssen, Knien, Rücken, Hüften und Kopf verringert. Von der digitalen Messung bis zur dreidimensionalen Herstellung arbeiten wir mit höchster Präzision. Exakt abgestimmt auf Ihre Füsse gewährleisten unsere Schuheinlagen höchsten Tragekomfort.

Unsere massgefertigten Gesundheits-Sandalen, FlipFlops oder Hallux-Finken sind eine Wohltat für die Füsse und ein Geschenk für den Körper. Besser als Barfuss. Das individuell geformte Fussbett bietet einen stabilen Halt und schont die Gelenke. Und sind trotzdem luftig, leicht und bequem zu tragen. Zudem können Sie nach Herzenslust die Riemen, Rohlinge und Laufsohle in vielen Farben und Formen kombinieren. Ganz wie Sie es wünschen.

Gesundheits- und Spezialschuhe. Optimaler Tragekomfort für den ganzen Tag. Wenn Sie an Fussfehlstellungen oder anderen Fussproblemen leiden, schaffen wir mit unserem Sortiment an Gesundheits- und Therapieschuhen für Damen und Herren Abhilfe. Unsere Key-Partner sind Künzli, Xelero, Anova und Finn-Comfort.

In unserer Schuhwerkstatt fertigen wir Mass-Schuhe und führen individuelle Schuhanpassungen durch. Zudem ersetzen wir Absätze, erneuern Sohlen und Nähte, korrigieren die Passform durch Ausweitungen, Polsterungen und Abrollhilfen - speditiv und professionell. Und ermöglichen Ihnen damit ein hohe Mobilität und beschwerdefreie Fortbewegung.

Funktionsstörungen

  • Fersenschmerzen
  • Status nach Arthrodesen am Fuss
  • Tibialis posterior Sehnenläsion
  • Metatarsalgie
  • Achillodynie
  • Morton‐Neuralgie
  • Sesamoiditis
  • Tendinopathien
  • Peritendinopathien und Insertionstendinosen am Fuss und Unterschenkel
  • Tarsaltunnel‐syndrom
  • Kompartmentsyndrome am Fuss
  • Tractus iliotibialis‐Syndrom
  • Beinlängen‐differenzen ab 10 mm (bis 18. Altersjahr)
  • statisch bedingte Beschwerden als Folge von Beinlängendifferenzen
  • Chondropatia patellae bei statischer oder funktioneller Fussfehlform
  • chronische Instabilitäten des USG/OSG
  • Synostosen (Coalitio) am Fuss
  • Bindegewebs‐ Erkrankungen mit Beteiligung des Fusses
  • Folgezustände nach Nervenverletzungen am Fuss

Frakturen / Nekrosen

  • Folgezustände nach Frakturen und Luxationen am Fuss
  • Marsch‐, Stress‐, Ermüdungs‐und Insuffizienzfrakturen des Fusses
  • Frakturen der Ossa metatarsalia
  • Osteonekrosen am Fuss
  • Morbus‐Köhler I und II


Spezielle Indikationen

  • entzündlich‐rheumatische Erkrankungen am Fuss
  • diabetischer Fuss mit Neuropathie, Osteoarthropathie, Deformität oder Angiopathie
  • neurologische und neuromuskuläre Erkrankungen mit Beteiligung des Fusses
  • chronische Hautläsionen der Planta pedis
  • raumfordernde Prozesse (Tumore, Zysten, Hämangiome) an der Planta pedis und am Fussrand
  • Durchblutungsstörungen; Hühneraugen.